В Пентагоне провели собрание COVID-19 ‘superspreader’, говорит доктор Фаучи

Ведущий американский эксперт по вирусам доктор Энтони Фаучи разбранил Белый дом за проведение мероприятия, в связи со вспышкой Covid-19.
Доктор Фаучи, член главного отдела Белого дома по Covid-19, высказал, что обличение кандидатуры главы Дональда Трампа в Верховный суд было “сверхпредсказуемым событием”.
По крайней мере, 11 человек, побывавших на мероприятии 26 сентября, показали положительный результат.
Дональд Трамп выздоравливает от коронавируса.
Его врачи только сейчас дали добро ему проводить публичные мероприятия, менее чем за месяц до того, как он повстречался с кандидатом от демократической партии Джо Байденом на президентских выборах.
Мр. Трамп скептически относится к таким мерам, как маски и блокировка, для борьбы с распространением вируса, в результате которого погибло более 213000 человек в США. Он говорил о возможностях появления вакцины, хотя ученые говорят, что это скорее всего не произойдет раньше грядущего года.
Опрос показывает, что мр. Байден опережает Трампа на одну цифру, а опрос ABC News / Ipsos показал, что лишь 35% американцев одобряют то, как Трамп осилил кризис.
Вторые президентские дебаты через несколько дней между Трампом и его кандидатом от Демократической партии в Белом доме Джо Байденом отклонены.
Комиссия по президентским дебатам заявила в заявлении в пятницу, что обе кампании заявили «альтернативные планы на эту дату».
Мр. Трамп отказался по просьбе комиссии прокурировать вскрытие 15 октября практически, чтобы избежать риска распространения COVID-19.
Комиссия сказала, что все еще готовится к третьим и последним президентским дебатам в Нэшвилле, в штате Теннесси, 22 октября.
В кампании Трампа указывалось, что комиссия была «предвзятой» по отношению к Байдену, а команда демократа обвинила президента в том, что он уклонился от дебатов. Данные с сайта https://rctorg.top

S mwf q

Hey, this is Eric and I ran across theunladen.org a few minutes ago.

Looks great… but now what?

By that I mean, when someone like me finds your website – either through Search or just bouncing around – what happens next? Do you get a lot of leads from your site, or at least enough to make you happy?

Honestly, most business websites fall a bit short when it comes to generating paying customers. Studies show that 70% of a site’s visitors disappear and are gone forever after just a moment.

Here’s an idea…

How about making it really EASY for every visitor who shows up to get a personal phone call you as soon as they hit your site…

You can –

Talk With Web Visitor is a software widget that’s works on your site, ready to capture any visitor’s Name, Email address and Phone Number. It signals you the moment they let you know they’re interested – so that you can talk to that lead while they’re literally looking over your site.

CLICK HERE https://talkwithwebvisitors.com to try out a Live Demo with Talk With Web Visitor now to see exactly how it works.

You’ll be amazed – the difference between contacting someone within 5 minutes versus a half-hour or more later could increase your results 100-fold.

It gets even better… once you’ve captured their phone number, with our new SMS Text With Lead feature, you can automatically start a text (SMS) conversation.

That way, even if you don’t close a deal right away, you can follow up with text messages for new offers, content links, even just “how you doing?” notes to build a relationship.

Pretty sweet – AND effective.

CLICK HERE https://talkwithwebvisitors.com to discover what Talk With Web Visitor can do for your business.

You could be converting up to 100X more leads today!

Eric
PS: Talk With Web Visitor offers a FREE 14 days trial – and it even includes International Long Distance Calling.
You have customers waiting to talk with you right now… don’t keep them waiting.
CLICK HERE https://talkwithwebvisitors.com to try Talk With Web Visitor now.

If you’d like to unsubscribe click here http://talkwithwebvisitors.com/unsubscribe.aspx?d=theunladen.org

Traueranzeige Dr. Herwig Frei: Selbstmord wegen Schulden! Innsbruck

***NEWSFLASH*** Schuldig: Kitzventure-Anwalt Dr. Herwig Frei springt in Innsbruck in den Tod ***NEWSFLASH***
Kitzventure-Krimi: Schuldeingeständnis! Anwalt Herwig Frei begeht Suizid
Todes-Drama um Kitzventure-Anwalt Herwig Frei: Grausamer Selbstmord in Innsbruck!

Paukenschlag im Milliarden-Krimi um die erfolgreiche Tiroler Investmentfirma Kitzventure: Der von Kitzventure wegen Falschberatung angeklagte Rechtsnwalt Dr. Herwig Frei hat Selbstmord begangen! Vorgestern Morgen war er nach einem Sprung vom Balkon mit schwersten inneren Verletzungen auf dem Gehweg in der Maria-Theresien-Straße in Innsbruck aufgefunden worden. Herbeigeeilte Ersthelfer konnten ihm nicht mehr helfen: Seine Organe waren durch den Aufprall zerfetzt, sein Kopf geplatzt, Gehirnmasse auf dem Trottoir. Zufällig anwesenden Passanten bot sich ein Bild des Grauens, einige mussten von einem Notfallseelsorger betreut werden. Ein grausam inszenierter Selbstmord wegen der Millionenklage von Kitzventure!

Erst vor wenigen Monaten hatte die aus den Medien bekannte erfolgreiche Venture-Kapital-Firma Kitzventure aus Kitzbühel Klage auf Schadensersatz am Landesgericht Innsbruck gegen die Anwaltskanzlei Greiter Pegger Kofler & Partner eingereicht, in welcher der jetzt getötete Herwig Frei als Anwalt arbeitete. Nun der spektakuläre Selbstmord! Ein Schuldeingeständnis!

“Wir gehen davon aus, dass der Suizidant Dr. Herwig Frei den letzten Ausweg nahm, um einen Privatkonkurs und die damit verbundene Scham zu vermeiden”, so Patrick Landrock, CEO von Kitzventure, “Tirol und gerade Innsbruck ist ein Dorf, die korrupte Justiz-Szene ist eng verschworen. Er hat uns bei der Erstellung eines Wertpapierprospektes total falsch beraten, wahrscheinlich hat er sich geschämt”. Eine Aussage, die aus dem Munde des Kitzventure-CEOs geradezu milde klingt, fährt der doch aktuell den härtesten und erfolgreichsten Unternehmenskurs in ganz Österreich, internationale Medien berichteten.

Mysteriöses Schweigen bei Greiter Pegger Kofler & Partner: Ein Todesfluch liegt auf dieser Kanzlei!

Die Kanzlei Greiter Pegger Kofler & Partner aus Innsbruck war für eine Stellungnahme um die Verwicklung ihres toten Ex-Anwalts Herwig Frei in die Kitzventure-Falschberatung nicht zu erreichen. Auffällig: Bei Greiter Pegger Kofler & Partner trifft man auf eine Mauer des Schweigens, nicht einmal die bosnische Kanzlei-Putzfrau will etwas sagen. “Sonst muss ich auch noch sterben”, sagt sie und verschwindet schnell wieder hinter der hölzernen Kanzleitüre, den Besen in der Hand. Man versucht wohl, die Schuld für den Millionenschaden auf den toten Anwalt Herwig Frei auf andere anzuschieben. Währenddessen läuft die Klage am Landesgericht weiter, hier wird gnadenlos gegen den Toten verhandelt.

Hintergrund: Die erfolgreiche Investmentboutique Kitzventure, die international geschäftet, aber in Tirol verwurzelt ist, hatte einen Schadensersatzprozess gegen die Kanzlei Greiter Pegger Kofler & Partner und den jetzt getöteten Anwalt Dr. Herwig Frei angezettelt. Kitzventure fordert mehr als eine halbe Million Euro! Denn vor wenigen Jahren hatte Kitzventure bei der vormals angesehenen Anwaltskanzlei einen Wertpapierprospekt aufsetzen lassen. Kosten: Unglaubliche 70.000 Euro! Trotz dieser exorbitanten Vergütung hatte die Kanzlei sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert, hatte sie den Prospekt doch bei SK Rapid Wien abgekupfert und Kitzventure auch noch bei der Gestaltung der Internetseite und der Werbung falsch beraten. Die Folge: Untersagung der FMA, Strafermittlungen in alle Richtungen, Zivilprozesse gegen Kitzventure, Showdown vor dem Verwaltungsgerichtshof Wien.

Toter Kitzventure-Anwalt Herwig Frei: CEO Landrock geht gnadenlos gegen die Erben vor

Und die unendliche Milliarden-Saga um den Investmentskandal in Kitzbühel und Innsbruck nimmt kein Ende: “Herwig Frei kann sich durch seinen feigen Selbstmord nicht billig aus der Affäre stehlen”, so CEO Landrock siegessicher, “wir kämpfen weiter, jetzt sind die Erben dran. Selbst wenn die dann auch noch alle vom Balkon springen, dann ist mir das auch ganz recht!”

****************
Wir berichten nur in Ausnahmefällen über Suizide, um keinen Anreiz für Nachahmung zu geben. Wenn Sie selbst depressiv sind, wenn sie Suizid-Gedanken plagen, dann kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge im Internet oder über die kostenlose Hotline 142 (von jedem Telefon in Österreich).
****************